This post is also available in: English (Englisch)

Philosophie der ISPPM

Die ISPPM e.V. beschäftigt sich mit der frühesten Phase der menschlichen Entwicklung, beginnend vor der Empfängnis bis nach der Geburt.

Sie begreift diesen prä- und perinatalen Lebensabschnitt als erste ökologische Situation des Menschen, untrennbar verknüpft mit der Mutter und ihrer Umwelt, in der Art eines kontinuierlichen Dialogs auf physiologischer, sozialer und  transgenerationaler Ebene.

Ausgehend von einer ganzheitlichen Betrachtung der menschlichen Entwicklung tritt die ISPPM für die Überwindung des dualistischen Leib- Seele-Prinzips ein. Dieser ganzheitliche Ansatz drückt sich auch mit der interdisziplinären Zusammensetzung der Mitglieder der ISPPM aus.

Menü