Neuer Bindungsanalyse-Band

Helga Blazy (Hg.)„Und am Anfang riesige Räume … und dort erschien das Baby“
Berichte aus dem intrauterinen Raum
Internationale Tagung der Arbeitsgruppe Bindungsanalyse
der ISPPM e.V. in K¨oln, 23.–25. Mai 2014

2014, kt., 180 S., 14,00 € [D], ISBN 978-3-86809-090-1

Inhalt

Einführung in die Tagung – Geschichte und Ausblick (Helga Blazy)

Ein Weg zur körperlichen und seelischen Mutterschaft durch die Sprache

(Ute Auhagen-Stephanos)

Bindungstheorie und Bindungsanalyse (Rien Verdult)

Die entwicklungsfördernde projektive Identifizierung nach Bion, ein

intersubjektives Verstehenskonzept für den bindungsanalytischen Raum

(Brunhilde Kreutzer-Bohn)

Zurück zu den Wurzeln der Theorie der Bindungsanalyse (Jenö Raffai)

Von einem schweren Erbe zur Leichtigkeit des Schmetterlings –

Wandlungsprozesse in einer Schwangerschaft
(Hiltrud Meyer-Fritsch)

Väter in der Bindungsanalyse (Ursula Volz-Boers)

Fallvorstellung Uschi (Karin Klein)

Geburtsangst bei geplanter Entbindung im Geburtshaus (Gisela Albrecht)

Fallvorstellung Petra (Karin Klein)

Unterbrechung der beeindruckenden Zäsur der Geburt bei Kaiserschnitt

und die Folgen (Ofra Lubetzky)

Postpartale Depression – Vermeidung und Heilung jenseits der Psychiatrie

(Gerhard Schroth)

György Hidas 1925–2012 (Jenö Raffai)

Zwischen gelernt und angeboren. Welchen Einfluss haben vorgeburtliche

Erfahrungen auf den Spracherwerb?
(Johannes Merkel)

Vorheriger Beitrag
Arbeitspapier “Elternkompetenz”
Nächster Beitrag
Sabine Schlotz: Bauchgeflüster
Menü